Chemieindustrie

Im 30 kV Netz eines Chemieparkes in Bayern galt es die Energieversorgungsqualität auf ein normkonformes Maß zu reduzieren. Am Standort galt es die besonderen Anforderungen bezüglich Lärmschutz einzuhalten.
Anhand von Messungen und Netzsimulationen wurde eine 3 stufige Filterkreisanlage mit einer Gesamtleistung von 13,5 Mvar konzipiert.
Die Filterkreisanlage wurde in einer Betonstation installiert.
Besonderheiten sind geräuschemmissionsarme Filterkreisdrosseln und lärmgedämpftes Belüftungssystem, sowie die Platzierung der Dämpfungswiderstände auf dem Stationsdach.