weiter

Ad-hoc Meldung: Filterkreisanlage bei großem deutschen Automobilhersteller sehr erfolgreich in Betrieb gesetzt

- E-Planungsbüro: NATUS GmbH & Co. KG

 

- Filterlieferant: Condensator Dominit GmbH 

 

- Problemstellung: 

Die Spannungsverzerrungen waren stark normwidrig. Das heißt, die Grenzwerte für Störpegel (THD - total harmonic distortions) in industriellen Anlagen IEC 61000-2-4 (gültig für Niederspannungs- und Mittelspannungs-Industrieanlagen) wurden immens verletzt

 

- Folgen:

 

  • Verlust der Gewährleistungsansprüche gegenüber Maschinen-, Roboter- und Anlagenhersteller

 

  • ungeplante, sowie unvorhersehbare Produktionsstörungen

 

  • mangelnde Prozess-Sicherheit, entgegen der VDA 6.1 Zertifizierung - Automotive Audit

 

 

- Projektziel: 

Die Harmonischen (Oberschwingungen / "Oberwellen") filtern, um die Spannung werksseitig NORMGERECHT zur Verfügung zu stellen

 

- Lösungskonzept: 

6 Filter vom Typ SOFIA® - verteilt auf mehrere Netzabschnitte

 

- umgehende Kundenreaktion nach Inbetriebsetzung: 

'Die „Dinger“ funktionieren prima. Der Wert vom THD-U ist in beiden Schienenabschnitten von 12 % auf 4 % gesunken.'

 

- Warum fiel die Entscheidung eigentlich auf
SOFIA® (Spannungsgeführtes Oberschwingungsfilter) und nicht auf unser Aktivfilter MIA®?

 

SOFIA® und MIA® sind beides Tools aus unserem PowerQuality-Werkzeugkasten. 

Der eklatante Vorteil von SOFIA®: 

 „SIE“ filtert nicht nur netzintern, sondern saugt - entgegen jedem Aktivfilter - auch die Spannungsverzerrungen aus dem vorgelagerten Netz. Neben vielen weiteren Vorzügen die SOFIA® gegenüber jedem angebotenen Aktivfilter genießt, wie z.B. sehr geringe Verlustleistung, einfache Installation sowie Inbetriebsetzung und geringe Wartungskosten, wären dem Automobilhersteller, bei einer - in diesem Fall - nicht zielführenden Aktivfilterlösung, schätzungsweise Mehrkosten von ca. 200 % entstanden.